Nicht alles können sich Mensch und Tier aussuchen - trotz einer Abstimmung gibt es nicht mehr Sonne.

Shit-Wetter und erfolglose Abstimmung über mehr Sonnenstunden – Neues aus der Welt der Tiere

Auf einem hohen Berg fernab der realen Welt residieren die weisen Marabus eine ganze Region. Sie beschließen und veröffentlichen Regelungen, über die die Tiere gelegentlich ihre Häupter schütteln. In einer neuerlichen Abstimmung wollte der Anführer der Marabus die Tiere nun darüber abstimmen lassen, ob es mehr Sonnenstunden am Tag geben solle oder nicht.

Viele Tiere stimmen gar nicht erst über Sonnenstunden ab

Gemeinsam kamen die Tiere zu dem Ergebnis, dass sie jeden Tag gerne ein bis zwei Stunden mehr Sonne hätten. An der Abstimmung selber beteiligte sich aber nur ein kleiner Prozentsatz der Tiere. Viele davon waren die Duck(Mäuse) aus der Lichtung im großen Wald. Die anderen hatten sich nur spärlich daran beteiligt. Woran das lag und dass es nur so wenige waren, interessierte den weisen Marabu nicht. Die paar Tierchen hatten nun für alle gesprochen.

Schwierige Machtverhältnisse und unterschiedliche Meinungen

Nun hatten aber die Tiere der Region schon vor längerer Zeit beschlossen, dass alle Marabus und die Anführer der anderen Rudel immer erst zustimmen müssen, bevor etwas für alle gilt. Sie nennen es Demokratie und das ist schwierig.

Einige Tiere haben so große Pranken, dass sie alles zertreten, was ihnen in den Weg kommt. Die alte Spinne, die schwarze Witwe in ihrem Netz am Ende der Lichtung, hat lange Fäden gesponnen, an denen unter anderem Marabus und Rudelanführer hängen. Eigentlich nie sind alle Tiere einer Meinung.

Trotz Abstimmung keine zusätzlichen Sonnenstunden

Am nächsten Tag wundern sich Duck(Mäuse), Marabus und Co dann, das sich an der Sonnenzeit nichts geändert hat. Sie wissen aber nicht, woran es liegt. Es könnte sein, dass die Sonne aufgrund zu wenig Zustimmung nicht länger als sonst am Himmel steht. Vielleicht gibt es aber auch jemanden, der noch mehr Macht als die Marabus hat.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.