maradona tribüne einsatz

Nach Tribüneneneinsatz: Maradona zu argentinischem Man of the Match gewählt

Was für eine überragende Leistung! Mit 91% der Stimmen wurde Diego Maradona für seinen Einsatz auf der Tribüne im WM-Gruppenspiel gegen Kroatien (0:3) zum argentinischen Man of the Match gewählt. Schon seit 20 Jahren war keinem Spieler mehr ein Sieg mit so viel Vorsprung bei einer WM gelungen.

Die „Hand Gottes“ bewegte sich flink wie ein Wiesel, tanzte und betete auf der Tribüne für seine Einwechslung und zeigte damit den Einsatz, den alle seine Kollegen auf dem Spielfeld vermissen ließen. Allein seine Emotionalität, er weinte etwa in der zweiten Halbzeit, hätte den Südamerikanern auf dem Platz sicher gut zu Gesicht gestanden.

Mit nur einem Punkt aus zwei Spielen steht Argentinien nun kurz vor dem WM-Gruppenaus. Argentinische Fans wie Medien fordern nun eine Rückkehr Maradonas auf den Platz. Da jedoch keine Spieler mehr nachnominiert werden dürfen, gilt Maradona nun als Kandidaten für den Trainerstuhl.

Trainer Jorge Sampaoli war vom Weltmeister von 1986 höchstpersönlich schon nach dem ersten Gruppenspiel gegen Island scharf kritisiert worden. Nun könnte Maradona seinen Platz einnehmen- und damit wären es nur noch ein paar Meter bis aufs Spielfeld.

Es scheint also nicht unwahrscheinlich, dass der emotionale Exzentriker doch noch einmal den Weg auf den Platz findet. Und Argentinien sich damit weiterhin eine kleine Hoffnung auf den Achtelfinaleinzug machen darf.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.