magersucht

Um abzunehmen: Magersüchtige schneidet sich Glatze

Lisa Glasek ist 23 Jahre alt, 1,68 Meter groß und nur 25 Kilogramm schwer. Sie zählt damit zu den über 400.000 Menschen, die in Deutschland offiziell als magersüchtig gelten. Sich nach dem Essen zu übergeben reicht ihr schon lange nicht mehr. Um noch mehr Gewicht zu verlieren, hat sie sich nun ihre Haare abgeschnitten.

„Dadurch habe ich schon ein paar Gramm verloren“, freut sich Glasek. Sie muss es wissen. Denn ihre Waage, ein speziell angefertigtes Modell, hat gleich vier Nachkommastellen. „Es kommt auf jedes Nanogramm an“, sagt sie. Täglich kontrolliere sie ihr Gewicht etwa 50 Mal. Ohne Waage verlässt sie nicht mehr das Haus: „Wenn meine Freunde auf ihr Handy schauen, gucke ich immer auf die Waage“.

Damit sie dann auch mit dem Ergebnis zufrieden ist, hat sich Glasek schon Einiges einfallen lassen. Sie trage nie viel Stoff und habe auch Ohrringe, Uhr, sonstigen Schmuck und sogar ihre Schuhe komplett aus ihrer Wohnung verbannt. Ihre Brille trägt sie ohnehin nicht- selbst Kontaktlinsen seien ihr zu schwer.

„Ich fühle mich trotzdem noch total fett“, sagt Glasek. Häufig vergleiche sie sich mit anderen Mädchen und komme dann zu dem Ergebnis, noch weiter abnehmen zu wollen. „Im nächsten Jahr lasse ich mir das erste Mal etwas Haut abziehen. Ansonsten könnte ich mir ja noch ein paar Finger oder die Ohren abtrennen, das macht auch ein bisschen aus“, so Glasek.

 

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.