islamische kostüme

Halloween-Trend: Islamische Kostüme

Zombies, Geister, Skelette- alles typische Halloween-Kostüme. In diesem Jahr ist jedoch eine andere Verkleidung der Top-Schlager: Die Vermummung ohne zusätzlichen Gruselfaktor. Die Schleier sind zwar nur für Frauen, dafür aber in verschiedenen Varianten erhältlich. Egal ob Niqab mit schwarzem Gewand, Burka oder Abaya- alles ist etliche Male auf den Straßen vertreten.

Klassische Verkleidungsgeschäfte, die die Schleier nicht im Sortiment führen, verzeichneten im Vergleich zum Vorjahr einen starken Umsatzeinbruch. Der Karnvalsshop Deiters etwa sprach in einer schriftlichen Stellungnahme von „viel Geld, dass uns da flöten gegangen ist“. Im nächsten Jahr werde man jegliches islamische Kleidungsstück in großen Stückzahlen anbieten.

Auch Amazon bestätigte, dass Schleier „dieses Jahr der Renner waren“. Die Unterhändler, die die islamischen Kleidungsstücke über Amazon anboten, haben eine echte Marktlücke entdeckt. Nirgendwo sonst wurden die Kostüme in Deutschland verkauft.

Wenig lukrative Beute

Auf dem Bild sind zwei Frauen zu sehen, die bei schlechtem Wetter in Dresden von Tür zu Tür gingen. In sämtlichen deutschen Groß-und Kleinstädten und auch in einigen Dörfern waren islamisch verkleidete Frauen auf den Straßen unterwegs.

Besonders viel Ausbeute brachten die islamischen Kostüme aber nicht ein. Wie eine Stichprobe des Bildungsbads ergab, gingen so verkleidete Frauen meistens leer aus. Die Verkleidung als Zombie, Clown und Monster war hingegen scheinbar sehr eindrucksvoll- die so verkleideten Bettler hatten durchschnittlich den vollsten Beutel.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.