anti-age-test

Anti-Aging: Ein 47-Jähriger berichtet von seinem ungewöhnlichen ersten Mal

… ein Produkttest.

Nun bin ich wirklich und ganz offiziell alt! Zumindest, wenn ich L’ORÉAL Paris glauben schenke.

Neulich bei meinem Einkauf von Hygieneartikeln im Drogeriemarkt meines Vertrauens – die Hygiene des Mannes hat immer etwas mit Vertrauen zu tun- drückte mir eine Produktvermarkterin einen Anti-Aging-Selbsttest sowie ein Probetütchen “REVITALIFT Laser X3” in die Hand. So stand ich da, an einem Samstag Nachmittag, im Drogeriemarkt. Verwirrt und meines stolzen Alters von 47 Jahren erkannt, obgleich ich bis zum jetzigen Zeitpunkt Glaubens war, ich hätte keine oder schlechtestenfalls wenig Falten. Etwas eingeschüchtert und mit Angst von all den anderen schönen hygienisch reinen Menschen als alt erkannt zu werden, kaufte ich nur noch eine Achterpackung Toilettenpapier und verließ das Geschäft.

Zuhause, in der Sicherheit des heimischen Hygieneraumes, studierte ich die Anwendung des Alterstests. So soll er funktionieren:

  1. lösen Sie den Puder-Teststreifen von der Karte
  2. tragen Sie im Augenwinkel das Puder zur Visualisierung der Faltentiefe auf.
  3. nehmen Sie den Anzeige-Teststreifen und drücken diesen wenige Sekunden auf den mit Puder markierten Augenwinkel – dabei bitte lächeln.
  4. Vergleichen Sie den Faltenabdruck mit den Testfeldern. Bekämpfen Sie Falten schon vor der Creme, mit den neuen Glykol-Peel-Pads für sofortige Ergebnisse.

Falls sich nach diesem Test nun Falten finden, bekommt man am Schluss der Gebrauchsanweisung noch den Hinweis, dass man diese bereits vorher mit Glykol-Peel-Pads, was übersetzt soviel wie “Alkoholschälpolster” bedeutet, hätte bekämpfen können. Glykol war 1985 übrigens das Unwort des Jahres. Vermutlich habe ich aus diesem Grund, trotz meines fortgeschrittenen Alters, noch recht wenig Falten an den Augen, denn schon als pubertierender 13 Jähriger trank ich bei den Feiern meiner Großeltern die Reste des in dieser Zeit überall bekannten Glykolweins aus Österreich.

Und für oder besser gegen die Falten, die ich mir im Laufe meines Lebens durch weinen, Sorgen, lachen und Spaß erarbeitet habe, habe ich ja jetzt noch das Probetütchen mit 0,01 Gramm “REVITALIFT Laser X3”.

 

Diesen Beitrag hat Daniel von Trausnitz geschrieben, der künftig häufiger unter seinem Namen für das Bildungsbad publizieren wird.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.