emma

Peter und Emma- wer sind die Beliebtesten im Club?

Sätze wie „Ich stehe eher auf Emma.“ oder „Ohne Peter schlafe ich hier ein.“ haben viele Clubbesucher vermutlich schon einmal gehört. Zumindest die Namen sollte jeder Partygänger bereits gehört haben. Doch was hat es damit auf sich?

Wie eine investigative Recherche des Bildungsbads zeigt, werden die beiden Namen im Partyvolk symbolisch für das größtmögliche Glück verwendet. Bei Emma und Peter handelt es sich also nicht um Menschen, die Begriffe sind eher sinnbildlich zu verstehen.

Wir haben die Partygäste im Bootshaus, einem bekannten Kölner EDM-Club, nach ihren Erfahrungen mit dem Geheimnisvollen gefragt:

Lukas, 20: „Vor einem halben Jahr habe ich das erst Mal Emma gesehen- und angenommen. Seitdem dringt sie öfter in mich ein“

Sabrina, 26: „Einmal hatte ich Peter und Emma an einem Tag- das war wie im siebten Himmel“

Moritz, 23; „Seit meiner ersten Begegnung mit Emma habe ich mein Leben komplett umgekrempelt“

Wie sie zu dieser besonders spirituellen Erfahrung kamen, wollte uns keiner der Clubbesucher verraten. Unser Redaktionstipp: Direkt auf Partygäste zustürmen, die einen der beiden (Namen) in Mund oder Nase nehmen.

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Konnie sagt:

    Ich werde den Tipp gerne einmal in die Tat umsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.