hundewelpen

Neue Sozialleistung in 2018: Kindergeld für Hundewelpen

Nach dem chinesischen Horoskop beginnt mit dem chinesischen Neujahr am 16. Februar 2018 das Jahr des Hundes. Der provisorische Bundesfinanzminister Peter Altmaier nimmt dies zum Anlass, um das schon seit einigen Jahren geplante Kindergeld für Hundewelpen einzuführen. Hunde seien fester Familienbestandteil und teilweise schon besser in die Gesellschaft integriert als so mancher Mensch.

Die gesetzliche Grundlage für diese neue Sozialleistung ist das Bundeswelpengeldgesetz (BWGG). Danach stehen ab dem 1. März 2018 jedem in Deutschland gemeldeten Hundebesitzer für Hundewelpen bis zum vollendeten dritten Lebensjahr ein Welpengeld von 9,12 Euro für das erste Welpen und 9,93 Euro für jedes weitere Welpen zu.

Weniger Bissattacken und höherer Lärmschutz als Ziel

Das neue Welpengeld soll als weiterer Bestandteil des Familienlastenausgleichs dafür sorgen, dass Hunde in Deutschland eine angemessene Hundeschule besuchen können und somit eine noch höhere soziale Kompetenz erwerben. Dadurch verspricht sich die Bundesregierung Einsparungen im Gesundheitswesen durch weniger Bissattacken und einen höheren Lärmschutz durch weniger Gebell.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.